Fireballs-Herren sichern sich Platz 3

Details

Das war ein richtig gelungenes Basketballwochenende für die Sportfans in der Region. Nachdem am Samstag schon die Damen in der Bundesliga gegen Hannover punkten konnten, schafften die Herren am Sonntag den nächsten Aiblinger Heimsieg.

Mit 79:66 wurden die Gäste aus Ansbach nach Hause geschickt. Somit halten sich die Fireballs im Spitzentrio der Regionalliga.

Der Sieg war das Ergebnis einer konzentrierten und engagierten Leistung. Ein Schlüssel zum Erfolg war auch die konsequente Defense: Durch die gute Verteidigungsleistung konnten die Hausherren Ballverluste und Fehlwürfe provozieren, außerdem gab es öfters die Chance auf einen Schnellangriff, was dann auch meistens genutzt wurde. Im Halbfeld wurde schnell und geduldig der Ball zum offenen Mann bewegt und eine solide Halbzeitführung erarbeitet, auch dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Fireballs allerdings schlecht ins Spiel. Sie bewegten den Ball zu wenig im Angriff und auch die Verteidigung offenbarte Lücken. Dadurch hatten die Ansbacher einen ein starker Run, mit dem sie zeigten, dass sie zurecht seit langen Jahren eine gute Rolle in der Liga einnehmen. Dazu kam auch noch für die Aiblinger, dass in dieser Phase die wenigen guten Würfe auch nicht fielen.
Erst nach einer Auszeit fanden die Fireballs wieder zurück in die Spur. Entscheidenden Anteil daran hatten Korbleger von Simon und Miljan. So ging es mit einer soliden 58:49 Führung ins letzte Viertel. Und das ließen sich die Aiblinger Basketballer dann nicht mehr nehmen. Routiniert und überzeugend spielten sie die letzten zehn Minuten runter zum umjubelten 79:66-Sieg.

   
© ALLROUNDER